Bücher u.a. zum Thema: neurologische Erkrankung

Das Opsoklonus-Myoklonus-Syndrom (OMS) ist eine neurologische Erkrankung, die häufig Kinder in den ersten drei Lebensjahren trifft. Es handelt sich dabei um eine Kombination von Augenbewegungsstörungen (Opsoklonus), Muskelzuckungen (Myoklonien) und Koordinationsstörungen (Ataxie) Ataxie - Ataxia Telangiectasia - Ataxi van Friedreich – progredienten Heredoataxie - Boucher Neuhäuser Syndrom = Ataxie mit Hypogonadismus und Chorioideadystrophie. In etwa 50 -60% der Fälle tritt dieses Syndrom zusammen mit einem bösartigen Tumor, dem Neuroblastom, auf. Die kleine Anna hat ein Neuroblastom in Kombination mit dem OMS - hilfreich deshalb der Erfahrungsbericht der Eltern von den Symptomen bis hin zur Diagnose. Hilfreich sind auch die weiterführenden Links. Annas HP zu OMS

OMS Wiki

Orphanet beschreibung

Kinsbourne Syndrom  Opsoclonus-Myoclonus Syndrome

Erfolgreiche Behandlung des Opsoklonus-Myoklonus-Ataxie-Syndroms (Kinsbourne Syndrom) mit hochdosierten Dexamethason-Pulsen

Bulgarian Association for Neuromuscular Diseases
49 Nedko Voivoda str
1220
SOFIA
BULGARIA 

www.geocities.com/opso-myoclonus  

www.ninds.nih.gov

www.omsusa.org

http://www.dancingeyes.org.uk  

http://www.afm-france.org/

http://www.atassia.it

http://www.birdfoundation.org/

http://www.cafamily.org.uk/

http://www.dancingeyes.org.uk/

 www.rarediseases.org

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!